Keine Kandidatur im LV Bayern ?  .. Warum nicht ?

Keine Kandidatur im LV Bayern ? .. Warum nicht ?

Nachdem ich jetzt zum 10. Mal gefragt wurde, ob ich für den LV Bayern  kandidieren möchte schreibe ich nun mal meine Gedanken dazu. Also Interesse besteht schon, es wer eine Erfahrung mehr in meinem Leben. Jedoch tue ich mich Unheimlich schwer auf dieser Bühne zu stehen und Fragen zu beantworten vor so einer großen Menschen Maße auch wenn ich Weiß dass mich ein Großteil dieser Menschen mag und Respektiert.

Des Weiteren verbrauche ich schon viel Zeit durch Dinge die ich als Basis Pirat ohne Beauftragung oder Amt mache, ich danke meiner Freundin dafür dass Sie so oft ihr Auge zu drückt. Was auch ein Punkt ist, ich habe eine lange Zeit gebraucht um den damaligen TortenGate vor fast zwei Jahren zu verarbeiten und dies ging auch erst nach einer konstruktiven Auge in Auge Besprechung mit Müslikind. Ich habe jedoch daraus gelernt, aber ich denke kein Pirat ist wirklich Shitstorm Resistent. Was auch ein Punkt ist Liebe Partei Freunde, ich habe kein Interesse an Mails mit Fäkal Sprache. Piraten sind Menschen, auch diese haben Bugs und machen Fehler. Jeder der einen Vorstand aufs übelste beschimpft und alles besser Weiß, sollte sich umgehend über eine Kandidatur Gedanken machen.

Ich hoffe dass wir für 2014  ein Team das zueinander kompatibel ist und gute Arbeit leistet im LV Bayern bekommen. Außerdem möchte ich mich bedanken bei alle Gästen die so zahlreich in die Boazn gekommen sind und den Kandidaten Fragen gestellt haben. Es macht mehr Spaß, wenn mehr als 5 Zuschauer in die Boazn kommen. Ich würde auch sagen dieses Jahr war die Boazn ein großer Erfolg da es im Schnitt 20 zig bis 30zig Besucher angezogen hat. Auch bedanken möchte ich mich bei Mike vom Freibeuterhafen.de der immer am nächsten Tag die Mitschnitte schnellstens Gepostet hat. Ich freue mich nun auf den LPT 2013.3 in Sonthofen und treffe dort nicht nur Piraten sondern auch Freunde.

Gruß

 

Alex aka PlaNet Fox

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr mehr im Profil
Rückzug als Pressesprecher der Piraten

Rückzug als Pressesprecher der Piraten

Liebe Piraten und Bürger  des Landkreises,

ich habe für mich beschlossen meine Aktuelle Rolle als Pressesprecher des Landkreises Erding zur nächsten Mitgliederversammlung ab zu geben und diese Rolle an einen anderen Piraten des Landkreises weiter zu geben. Ich würde mich freuen wenn jemand sich bereit erklärt diese Rolle in Erding zu übernehmen. Meine Entscheidung hat nichts mit dem Wahlergebnis oder der Partei zu tun.

Ich Denke dass ich in der Zeit von September 2012 die Pressearbeit bis jetzt ganz gut gemeistert habe. Ich möchte mich ausdrücklich bedanken bei Stefan und CC von den Erdingern die bei allen PMs mich Unterstützt haben. Aber auch bei Nicole Britz aka @dyfustic  vom Landesverband Bayern.

Gruß

Alex

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr mehr im Profil
Piraten BPT.2013.1 Neumarkt

Piraten BPT.2013.1 Neumarkt

Nach drei anstrengenden Tagen auf dem Bundesparteitag in Neumarkt möchte ich hier nochmal ein paar Sachen dazu loswerden.

Was geschah:

Ein POLGF. Kandidat am Freitag outet sich als Mitglied der AFD, das finde ich nicht toll, aber wir erlauben nun einmal Doppelmitgliedschaften bei uns. Der Kandidat wird wie bekannt kein POLGF, versucht sich aber dann wieder als Beisitzer-Kandidat. Ein Teil der Versammlung verlässt den Raum und ein anderer Teil fängt an den Kandidaten auszupfeifen, zu beschimpfen, und vermutlich zu schreien . Diese Reaktion finde ich nicht ok bei einer Partei, die das Grundgesetz als Teil ihres Programms sieht. Siehe hier:

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern

Ich sehe es so: wenn jemanden das ganze nervt, kann er auch die Halle bei so was verlassen, wie es andere auch tun. Aber die Art und Weise von manchen, hier rum zu toben als ob sie im Stadion sitzen ist unpiratig.

Wie ging es weiter:

Am Sonntag wurde die Person gesehen beim Flyer verteilen für die AFD in der Halle und bekam daraufhin Hausverbot etc. Dies finde ich natürlich richtig, das geht nicht, dies sollte er selber aber wissen. Er schaffte es dann später wieder in die Halle und auch ans Micro. Nach ein paar Wörtern ins Micro schaltete die Versammlung dieses ab und der Sicherheitsdienst brachte ihn hinaus. Was mir hier nicht gefallen hatte ist, dass einige Unbeteiligte mit Ranten und das ganze Szenario auch noch länger draußen verfolgen mussten. Es waren 4 Personen vom Orga Team bei der Person  und was machen die 20 Zuschauer oder mehr bitte dort draußen, sollten die nicht in der Halle sein um sich die Diskussionen anzuhören um dann ab zu stimmen?

Vielleicht kommt der ein oder andere darauf, dass sein Verhalten nicht piratig war und bessert sich.

Bevor ihr basht:

Ich bin KEIN AFD Freund, aber so kann man auch nicht mit Menschen umgehen. Auch sollten sich manche mal den Blogbeitrag von @_JennyGER_ ansehen.Auch Aussagen wie hier zu sehen bei den Popcorn Piraten , da frage ich mich schon: Freie Meinung ja aber nicht von Jedem oder wie ?

und sonst:

Im Vergleich zum letzten Bundesparteitag fand ich diesen meine ersten Parteitag sehr gut und ich bin zufrieden mit dem was wir erreicht haben auch wenn es mehr hätte sein können .

Auf gehts in den Wahlkampf es gibt Viel zu tun !

Diese ist nur meine eigene Wahrnehmung, des Geschehens .

bpt2013_1

 

 

 

 

 

 

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr mehr im Profil
Der 2. Spitzenkandidat der Bayrischen Piraten für den Bundestag

Der 2. Spitzenkandidat der Bayrischen Piraten für den Bundestag

Eine tolle Rede des 2. Spitzenkandidaten Alexander Bock am letzten Wochenende bei der Aufstellungsversammlung der Piratenpartei Bayern. Ich freue mich auf weitere Reden von ihm natürlich dann nächstes Jahr auch in Berlin im Bundestag.

Ihr müsst auf auf 1:48 vor spulen .

 

[ad]

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr mehr im Profil
Presse und Personenkult

Presse und Personenkult

Was die Presse bewegt, sind die Querelen innerhalb der Partei also die sogenannten Shitstorms und natürlich eine Handvoll Piraten die einen gewissen Personenkult erlangt haben. Afelia ist mittlerweile eine Mutter Theresa der Piraten, die ist ein Pressseliebling geworden. Jedoch was auch Afelia selbst kritisiert hat, Gespräche über Themen Bildungskonzepte werden nicht wahrgenommen durch Journalisten. Seit ich bei den Piraten bin, wird die große Presse immer unglaubwürdiger für mich.

Es ist eben so dass die große Presse nur Schlagzeilen produzieren möchte und weniger journalistisch qualitative Arbeit leistet, für die sie sich selbst als 4.te Säule der Demokratie bezeichnet. Wenn ich dann in meiner Timeline sehe dass Piraten Interviews machen und danach der Reporter ihnen sagt „Ich finde dass soweit gut, aber ich soll kritisch berichten“ frage ich mich schon weshalb die Piraten dann überhaupt ein Interview geben!? Wenn dann am nächsten Tag nur Meinung der Zeitung steht

Durch diese Falsche Presse entsteht ein sehr Komisches Bild über die Piraten, nicht selten höre ich Bürger die sagen Sie haben ein falsches Bild durch die Medien von den Piraten.

(mehr …)

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr mehr im Profil
Seite 1 von 212