Wiesn ein Volksfest für Touristen

Wiesn ein Volksfest für Touristen

Es ist mal wieder so weit das Größte Volksfest findet in München auf der Theresienwiese statt und die Bavaria schaut beunruhigt auf Sie hinab. Die gemütliche Wiesn sieht Sie zumindest nicht, die Massenveranstaltung die täglich die betrunkenen Produziert denen man mit Müh und Not Abends auf dem Heimweg mit der S-Bahn versucht aus zu weichen. Es ist irgendwie eine Art Freiheitseinschränkung wenn man überlegen muss wann man spätestens die S-Bahn nehmen muss, damit man möglichst wenige wankende Oktoberfest Besucher antrifft auf den Bahnhöfen oder in den Zügen. Man weiss nicht wie diese Leute in ihrem Rausch so drauf sind.

Die Wiesn selbst gleicht einem Gefängnis, Zäune, Security, Betonsperren. Viel Präsents der Polizei und ich dachte mir diese Woche wieviel Sicherheitskräfte wohl am liebsten zur Wiesn Zeit ihren Urlaub nehmen würden statt diesen Zirkus jedes Jahr mit zu machen. Für Bayern ist die Wiesn natürlich eine gute Sache, rein Wirtschaftlich stärkt es verschiede Branchen. Die Wiesn Pilger aus aller Welt mit ihren Besuchern die sich teilweise auf dem Niveau der Mallorca Ballermann Touristen benehmen.

Trotz der großen Zahl an Sicherheitsvorkehrungen in und um die Wiesn ist es sehr traurig, dass es immer noch so viele Gewalttaten weiterhin gibt, ob durch Prügeleien oder Sexuelle Übergriffe.Für viele ist aber die Wiesn das Highlight des Jahres, obwohl von Jahr zu Jahr irgendwie das Flair der Wiesen mehr und mehr stirbt. Es ist halt weniger Tradition und mehr Kommerz, dass dieses Jährliche Fest aus macht .

Viele Münchner sind genervt durch den Müll wie Glasscherben in den Straßen, daher sind viele froh wenn das Oktoberfest bald wieder zu Ende ist und aus München wieder eine gemütliche Stadt wird.Für die Wiesnbesucher ist es wohl das größte Massenkuschel Event der Welt.Für viele Familien ist es ein Fest geworden dass Sie aufgrund des Geldbeutels meiden müssen .

 

 

 

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr mehr im Profil