Killerspiele – Mobbing – Depression

Killerspiele – Mobbing – Depression

Der Amoklauf in München führt wieder in die falschen Diskussionen. Es ist schon eine Tradition, Amoklauf + Ego Shouter = Killerspiele sind schuld. Das Thema Mobbing oder Depression wird nicht behandelt. Ich hatte heute gelesen das von den bisherigen Amokläufen die Täter meist an einer Depression oder ähnlichen Symptomen litten. Des Weiteren war bei den Tätern immer es so das Sie Hass über Jahre aufgebaut haben. Eine solche brutale Tat um zu setzen und knallhart, Kinder mit Kopfschüssen zu Töten sind mehrere Dinge zu beachten.

In anderen Berichten wurde der Täter von bekannten in seinem Umfeld aus Steam Gruppen ausgeschlossen wegen seiner Aggressiven Haltung. Ich habe selber lange zeit in einem Clan gespielt war unter anderem auch Leader für ein bekanntes Shoutergame. Aggressionen sind mir nur bekannt aus Turnierspielen. In den Turnierspielen, kann es schon sein das Leute mal aggressiver reagieren. Wie beim Fußball schauen, dort sah ich auch schon aggressivere Leute übrigens. Die Aggression war aber sofort vorbei wenn die Spiele zu Ende gingen.

Ich habe gestern das Geschehnis über die Medienkanäle und das TV verfolgt. Das vor gehen der Polizei war vollkommen richtig. Es ist eigentlich ein Wahnsinn was die Polizei München, da umgesetzt hat. In diesem Umfang, dass kann man nicht trainieren. Die Stadt München war in kurzer Zeit, eine Art Gefängnis. Ich bin mir sicher, flüchtende Täter hätten keine Chance über Fuß, Bahn oder Auto weg aus München raus zu kommen ohne mit der Polizei in Kontakt zu kommen. Alles war dicht und das war auch richtig, ich denke da hat man aus den Paris Anschlägen gelernt. Versuchen die Täter nicht mehr aus der Stadt zu lassen.

Was eher unklar war und ist, was machen Menschen auf der Straße und in der Umgebung die gerade Unterwegs sind. Einigen hatten die Möglichkeit über den Hashtag #offenetür Unterschlupf zu finden. Die große Bereitschaft dazu, ist bemerkenswert gewesen. Ich kann mich kaum erinnern das es, dass mein so nah jemals an einem solchen Ereignisse war. Quasi war bei Facebook und Twitter life am Geschehen, sogar mit Life Bildern und Videos. Ein Problem daran ist aber das, je nachdem natürlich auch Täter sich diese Informationen zunutze machen könnten. Aber auch viele Fehl Information werden dadurch gestreut und können zu einer Panik führen und die Einsätze Kräfte plötzlich mehr Brandherde haben. Was für so einen Großflächigen Einsatz nötig ist zeigt die Information das 2000 Einsatzkräfte zur Verfügung standen.

Gerade habe ich auch gelesen, dass Menschen ernsthaft Witze machen und Anschläge melden die es nicht gibt. Das ist auch wenn es jetzt wieder soweit Ruhig ist ein nogo .

Die Polizei geht all diesen Meldungen nach und muss das Prüfen und ernst nehmen. Diese Witze können an anderen Orten Menschen Gefährden da dort die Einsatzkräfte fehlen.

Kaum zu glauben sind auch Aussagen wonach sich Leute beschweren das die Polizei München auf Twitter auch in anderen Sprachen Informierte. Die Polizei Twitterte in verschiedenen Sprachen die Informationen zur Gefahren Situation. Wenn man überlegt das München auch eine Touristen Stadt ist vollkommen sinnvoll. Denn viele Touristen waren erst mal verwirrt über Menschen die vor etwas wegliefen aber nicht sehen konnten vor was. München zeichnet sich auch als Weltstadt aus, daher die Kritik völliger Quatsch.

Wie kann man nun, so etwas verhindern, im Grunde genommen gar nicht. Keine Kamera, Internet Überwachung kann hier wirklich helfen. Wenn ein Mensch, bereit ist zu sterben um seine Tat um zu setzen wird er das tun können in irgendeiner Weise. Das einzige was ich sehe ist eine Minimierung der Opfer. Bei einem Einkaufszentrum wie dem OEZ, kann nur ein bewaffneter Security frühzeitig vielleicht eingreifen und den Täter stellen. Ich glaube aber selbst das ist keine 100 Prozente Lösung.

Seit der RAF sind soviel Maßnahmen um Terror und Amokläufe zu verhindern geschaffen worden. Das sind jetzt bestimmt 30 Jahre die vergangen sind, Waffengesetze wurde verschärft, die Freigabe von Computerspielen wurde verschärft, usw.

Die taten haben sich verändert, die Gesellschaft hat sich verändert. Jede Tat ist von den Gegebenheiten wieder anders.Auch der Amoklauf in Würzburg zeigt, dass auch Menschen mit Baumarkt Waffen getötet oder schwer verletzt werden können.

Verzweifelte Menschen die keine Lebensfreude oder kein Interesse mehr am Leben haben entstehen nicht von heute auf morgen. Das sind Schicksalsschläge und Ereignisse die zu diesem Entschluss geführt haben. Ich würde mir jetzt mehr Diskussion in Bezug auf Depressionen und Mobbing wünschen. Das sehe ich eher die Gründe für solch eine Tat.

 

 

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr
mehr im Profil

Feuerwehr ich kotze

Feuerwehr ich kotze

Ja ich bin auch genervt wenn ich im Stau stehe,  warte voran zu kommen etc. Aber mir ist noch nie eingefallen, die Retter von Feuerwehr & anderen Einsatzrettern zu beschimpfen oder an zu hupen.

Weil ich Weiß die wern jetzt auch lieber beim Grillen im Garten oder sonst wo. Die Opfern ihre Freizeit um zu helfen, zu retten oder auch um den Verkehr zu regeln. Wesentlich kann man dazu auch sagen billige Staatliche Helfer. Es gilt diesen meist freiwilligen kostenlosen Dienstleistern Respekt für ihre Arbeit zu zeigen und Sie nicht zu beschimpfen. Von dieser Art Lese ich mittlerweile schon öfter als ob es eine Sportart gibt wonach sämtliche Lustigen mit Absicht zu den Absperrungen fahren um sich daneben zu benehmen Sprachlich.

Diese Menschen sind nicht doof und Sie merken sich auch Gesichter, KFZ Kennzeichen. Wenn ihr das nächste Mal eingeklemmt seit in eurem Fahrzeug, werden Sie trotz eurer Beschimpfungen euch wohl raus schneiden aber mit einem ziemlich Faden Beigeschmack.

Die Feuerwehr kämpft auf dem Land mittlerweile um Freiwillige, wie so mancher Sportverein. Die Menschen haben einfach eine sehr große Freizeitbeschäftigung Möglichkeit. Da ist die Freiwillige Feuerwehr nur ein kleiner Mitspieler.

Neben den Einsatzübungen, Leistungsprüfungen sind die Freiwilligen auch nachts im Einsatz, wenn du im Bett liegst und schläfst.

Liebe Freunde einfach cool bleiben, Klimaanlage an und abwarten. Die Feuerwehr steht da genauso ungern wie ihr.

 

PS: Stellt euch in Zukunft auch mal besser an, was wie eine Rettungsgasse ist könnte man endlich mal wissen

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr
mehr im Profil

Einfach mal nix tun

Einfach mal nix tun

Urlaub beantragen um dann wo hin zu fahren und einfach mal ein paar Tage nix zu machen, einfach mal keine Planung und Zeitstress zu ignorieren. Klingt komisch mach ich aber so.Dann passieren Dinge man fährt in die Stadt und Wandert gelassen durch die Stadt. Verweilt am Ufer des Flusses und schaut gelassen in die Natur. Oder genießt in der Fußgängerzone, den ersten Besuch eines Kaffees im Außenbereich. Schaut den Menschen nach die vorübergehen und sich durch den Alltag hetzten.

Das klingt alles sehr einfach, ist es auch man muss es nur tun. Viele denken an Zukunft, Reichtum Vermögen und hetzten sich ab. Vergessen dabei im hier und jetzt die Zeit zu geniesen und sich Pausen zu gönnen. Oft ist es doch so das wir Urlaub mit Erholung verbinden und wie sieht es dann in Wirklichkeit aus. Die Verwandtschaft wird besucht und es wird von einer Tante zur nächsten gehetzt, wenn man mal in der Heimat ist.

Aber auch wenn es nicht um die Besuche bei den Verwandtschaften geht, das sind es Sehenswürdigkeiten und Museen. Da kommt man dann nachhause und merkt erst dann das man zwar Urlaub hatte aber denselben Stress wie im Alltag.

Auch wenn sich nach und nach durch soziale Medien, die Kultur des Schreibens von Ansichtskarten aus dem Urlaub langsam von selbst erledigt. Ich mache das immer noch gerne, ich könnte als Vollblut digitaler auch sofort Life Bilder Posten mit einem netten Gruß. Aber es ist nicht dasselbe. Meist haben wir bei diesen Posts doch nur einen flüchtigen blick drauf. Eine Postkarte muss der Empfänger ja aus dem Briefkasten holen betrachten in die Hand nehmen und Lesen. Ich denke so oft kommen keine Postkarten mehr bei Menschen an und denke mir daher die Freude ist daher um so größer wenn eine nette Karte, neben Rechnungen und Werbebriefen liegt.

Viele haben auch für solche Karten heute noch einen besonderen Platz und dort bleiben die Karten dann auch noch eine Zeit hängen und erwecken neugierige Gäste. Dieses sogenannte, nichts tun bietet auch mal wieder die Möglichkeit zum Nachdenken. Leider wird in Deutschland dieses Nichts tun, immer wieder als Faulheit bezeichnet. Der Deutsche muss eben immer den Eindruck erwecken, dass man dauernd am Arbeiten ist.

Aber ich frage mich, wann Leben die Menschen denn dann. Wenn Sie alt sind und Schwierigkeiten haben sich zu bewegen? Jeder hat doch das Recht sein Leben so zu gestalten wie er es möchte. Weder die Gesellschaft noch der Staat hat darüber zu bestimmen. Freiheit bedeutet eben auch sich nicht unnötig von der Gesellschaft unter Druck zu setzen irgendetwas tun zu müssen.

So, ich mach dann mal wieder Nix

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr
mehr im Profil

Fahnenkult und National Stolz

Fahnenkult und National Stolz

Wie jedes Mal schon eine Tradition eine  Fahnendiskussion, die mir so egal wer wenn da nicht einige viele unter Fahne schwenken etwas Falsches verstehen. Beim ersten Spiel der Deutschen Mannschaft, konnten sich Nationale frei mit der rechten Hand zum Himmel bewegen und erst mal empörte sich niemand. Auch die erste Strophe die diese Menschen sangen fand fast keine Beachtung am Schluss fanden sich doch ein paar wenige die dann besagte Fans Angezeigt haben. Hier liegt auch das Problem, soll jeder Fan Fahnen schwingen wie er will. Jedoch nicht unter den Nationalen und Rechten Ideologien. Das geht gar nicht und darf auch nicht durch die Gesellschaft geduldet werden. Hier gibt es keine Ausnahme. Selbst unsere eigenen Spieler werden im Spiel als Juden beschimpft. So geschehen im Spiel gegen die Ukraine, bei der Auswechselung von Draxler. Hier kann man dann für seine Mit Menschen nur Kopfschüttelnd sich schämen.
Auch die Übergriffe nach dem Spiel Russland vs England, sind beschämend für beide Völker und keine gute Werbung mit Hinblick auf eine WM  in Russland. Daher finde ich auch die Androhung der UEFA bei weiteren solcher Fälle mit Spiel ausschluss der Teams aus dem Wettbewerb. Sportliche Veranstaltungen sollten weiterhin den Sport im Focus haben und einen friedlichen Wettbewerb fördern. Auch eine Politisierung des Wettbewerbs, muss ausgeschlossen werden durch die Fußballverbände.

Im Bezug zu den Fahnen frage ich mich ob es von 54 bis 90 ähnliche Probleme gab oder ob dies nun sich seit der der WM 2006 in Deutschland von Turnier zu Turnier Negativ verändert hat.

Feiert und Erfreut euch am Fußball und nicht an alten Nationalen Ideologien, die zu Gewalt Krieg Tot und Zerstörung geführt haben Bundesweit. Beachtet auch dass nicht alle den totalen Fußball Rausch derzeit haben und Respektiert diese Mit Menschen auch.

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr
mehr im Profil

Unglaublichson vs Portugal

Unglaublichson vs Portugal

Kleine Überraschung gestern im Em Spiel Iceland vs. Portugal. Der Torhüter von Iceland konnte ja irgendwie immer ein Mittel finden gegen den Superstar Christiano Ronaldo.

Der Zwerg aus Iceland hatte ja schon in der Qualifikation die größeren genervt wie die Türkei. In der Vorbereitung auch Holland in die Knie gezwungen. Obwohl Holland, kann man die noch ernst nehmen nachdem die gar nicht dabei sind?

Es ist gestern eine Technisch starke Mannschaft, die sich aber eher zeigt als Ronaldo + Rest Portugal gegen eine Motivierte kämpferische Truppe aus Iceland. Kann jeder sagen was er will, aber diese Mannschaft hat massiv für Bonuspunkte gesorgt im Bereich der Sympathie. Die Namen der Iceländer klingen ja alle als ob Sie entspringen aus einem Astrid Lindgren Buch Holldorsson, Bjarnason, Gunnarsson

Die Uefa hat sich ja auch gestern mit seinem Urteil gegen Russland ausgesprochen das Sie keine Lust hat auf Gewalt im Stadion. Verwunderlich das der Russische Verband das Urteil kaum verstehen konnte. Das kann ja noch lustig werden bei der WM in Russland, wie dort dann die Situation sein wird.

Zurück zu Iceland, dem Land in dem noch vor einigen Jahren kein Nationalspieler Profi Fußball gespielt hat, sondern, nur nebenbei. Bei Iceland waren im Vergleich zu anderen Mannschaften, die Spieler noch Berufstätig und gingen tagsüber ganz normalen Berufen nach. Heute Spielen die Nationalspieler bei Mannschaften in England, Schweden oder auch Deutschland.

Iceland ist ein Land indem sehr viel Hallenfußball gespielt wird da die Temperaturen über das Jahr einen normalen Spielbetrieb wie in Deutschland es kaum möglich machen. Die höchsten Temperaturen liegen im Sommer bei 18 Grad. Es gab auch nur eine einzige Fußball Halle in Reykjavík, dies hat sich geändert. Reykjavík ist übrigens auch die größte Stadt in Iceland und dort leben fast 40% der Bevölkerung.

Dieses Team muss weiter kommen, da es Unterhaltsam ist Sie kämpfen zu sehen.

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr
mehr im Profil

Partnerbörsen in der Neuzeit

Partnerbörsen in der Neuzeit

Partnerbörsen gibt es ja schon immer und Preisen Paare an auf ihren Portalen die sich hier bequem von der Couch gefunden haben. Ich kenne zwar keine einzige Beziehung die über solche Börsen entstanden sind aber nun gut sicherlich möglich.

Ich habe selber die Erfahrungen gemacht und habe auch Freunde bekannte die sich übers Netz kennengelernt haben. Ich kenne aber auch hier keine Beziehung die lange gehalten hat. Somit halte ich Online Beziehungen für nicht lang Lebensfähig.

Aber zurück zu den Partner Findung Suchmaschinen. Ein Großteil der Dienste ist Kostenlos und wirbt damit auch, natürlich muss sich so ein Portal auch finanzieren umsonst macht das keiner. Die Besucher werden also gelockt mit der Information KOSTENLOS aber nicht UMSONST.

Nach der Registrierung und dem ersten Login kommt dann schon die Ernüchterung, wer mehr will als die Grundfunktionen muss ein Abo abschließen. Die Preise und Zusatz Funktionen zu den Abos variieren. Eine Grundlegende Funktion meist ist ohne Abo kann man nur Nachrichten bekommen und keine Lesen. Macht also keinen Sinn ohne Abo. Die modernen großen Plattformen, bieten einen Persönlichen Fragebogen an in dem Interessen und Neigungen angegeben werden können um Passende Partner an zu bieten.

Einige Apps greifen hier auch gerne auf den Facebook Account zu um die Ergebnisse Qualitativ und Treffsicher euch an zu bieten. Ich habe Lovoo und Tinder getestet, beide bieten Apps an und beschränken sich rein auf das liken von Bilder ihrer Nutzer und ein paar Interessen Angaben. Die App kann kostenlos auf dem Handy Installiert werden und wird eure Standort Daten verwenden um Euch Ergebnisse eures aktuellen Standorts im Umkreis Eurer Wahl an zu zeigen. Theoretisch sind hier spontan Verabredungen möglich oder innerhalb eines Ortes wie der Alexanderplatz oder anderen Öffentlichen Ortes mit Traffic.

Ich habe beide Apps zwei Monate getestet mit den Ergebnissen, dass ich einige Anfragen gesendet habe und nie antworten oder anfragen bekam. Ich konnte aber feststellen, dass ich sehr viele Like bekommen hatte auf mein Profilbild. Was mir aber aufgefallen war bei Tinder, es wurde zu nehmendes ein Sport zu liken oder zu disliken. Bei beiden Portalen hatte ich übrigens Abos, die mir keine entscheidenden Vorteile gebracht haben.  Eine Freundin hatte mehr Erfolg nach 10 Minuten hatte die gleich einige Anfragen. Beide Apps vermittelten mir in jedem Fall den Eindruck das hier auch viel geschwindelt wird. Bei vielen Profilen sah es so aus als ob all Professionell Fotos gemacht hätten und dadurch waren auch viele Profile unglaubwürdig.

Auch viele Damen die ihr Fleisch zur Schau zeigten, wirkten für mich verwunderlich in dieser Anzahl. Einige stimmen aus dem Bekanntenkreis bezeichneten beide Apps als Fickbörse . Auch das konnte ich nicht wirklich feststellen. Halt es es aber für einen Marketing Aspekt, für beide Apps in der Öffentlichkeit.

 

Fazit des Ganzen, das Internet bietet weiterhin nicht die große Liebe und ihr müsst weiterhin Euch im Reallife auf die Suche machen je nachdem was ihr sucht.Die Idee hinter Tinder und Lovoo ist vielleicht ganz witzig aber keine Ernste kennelern Möglichkeit. Wer sich mit unbekannten aus dem Internet trifft sollte dies nur an Öffentlichen Plätzen machen und keine Risiken eingehen. Es gibt im Netz genauso viele Spinner wie im Reallife .

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr
mehr im Profil