Chaos wo, jetzt schon öfter vom Landrat angesprochen das besagte Chaos im Flüchtlingscamp ist mir nicht bekannt. Das sich Dinge einspielen müssen, ist völlig normal. Am neuen Berliner Flughafen der gebaut wird herrscht um einiges mehr Chaos. Im Lager selbst konnte ich nach mehreren Tagen und auch bei vielen Busen die ankamen so etwas nicht feststellen.
Die Helfenden Hände die neu ins Camp kommen werden nahtlos Integriert von der Flüchtlingshilfe. Die Helfenden Hände im Camp helfen wo Sie gebraucht werden und es wird sich unter den Helfern gegenseitig Unterstützt. Da wird gefragt habt ihr Hunger braucht ihr eine Ablöse, die Haupt Koordinatoren der Flüchtlingshilfe  haben für jeden ein offenes Ort in ihrem Büro, auf Facebook oder auch im Camp. Sie Sorgen sich um alle im Camp, ob das Flüchtlinge, Dolmetscher oder Helfer sind.
Sie tauscht sich Regelmäßig mit den anderen Organisationen aus. Ich habe noch nie so ein tolles gemeinsames Erlebnis gehabt wo Bürger aus dem Landkreis und auch aus den aus dem Nachbarlandkreisen gemeinsam zusammenhalten.
Auch Loben muss man die Menschen die nicht vor Ort helfen aber Unterstützen mit Kleiderspenden, die Sie ins Camp bringen an Samstagen.
Die Frage ist nicht kann man den Flüchtlingen Helfen, sondern will man den Flüchtlingen Helfen und eines kann ich sagen die Organisationen und die Erdinger Bürger vor Ort die sagen dazu ERDING will helfen und zeigen das es machbar ist.

Schreibt über Politik, Leben und vieles mehr mehr im Profil